Felgenbeschriftung – Rim Decals geplottet

Felgenbeschriftung – Rim Decals geplottet

PLOTT

Wenn etwas geplottet wird, bedeutet das, dass die Kontur der Schrift aus einer Klebefolie ausgeschnitten wird. Hierbei sind Mindestmaße zu beachten, damit das Schneiden technisch durchführbar ist.

Das bedeutet, dass die Buchstaben eine Mindesthöhe haben müssen. Der Vorteil allerdings ist, dass auch Metallicfolien geplottet werden können.

Wir bieten jetzt auch Plott an. Da das Ganze deutlich mehr Aufwand in der Produktion bedeutet und die Kosten hierdurch (Auslösen der feigestellten Flächen ist Handarbeit!) deutlich höher sind, wird der Satz für die Felge (links und rechts) bei 80.- Euro liegen. Das Ganze wird dann einfarbig sein, also kupfer ODER silber oder gold etc.

Die Optik ist allerdings vom Feinsten. Hier mal eine Grafik, wie es ausshehen wird.

Wir haben ja bereits Felgenrandbeschriftung als gedruckte Komplettfolie im Programm.
Dies hier sind allerdings geplottete Decals.

Was ist der Unterschied zwischen Druck und Plott?

Diese Frage beantwortet sich am schnellsten, wenn man den Unterschied zwischen „drucken“ und „plotten“ versteht.

So entsteht ein gedruckter Aufkleber: Im ersten Schritt wird eine weiße Folienbahn mit einem Farbaufdruck versehen. Hierbei können nahezu alle Farben und Farbverläufe dargestellt werden. Nach dem Druck wird der Aufkleber mit einem durchsichtigen Schutzlaminat bezogen und auf Dein Wunschformat geschnitten.
Der Hintergrund ist hierbei i.d. Regel schwarz eingefärbt, sodass z.B. ein roter Streifen am Felgenrand komplett verdeckt wird.

So entsteht ein geplotteter Aufkleber: Ein „Plotter“ ist eine Maschine mit einem computergesteuertem Schnittmesser. Mit Hilfe dieses Messers schneidet der Plotter das gewünschte Motiv aus einer Folienbahn heraus. Anders als beim Druckverfahren ist die Folienbahn hierbei farbig.  Je nach Folientyp stehen viele verschiedene Folienfarben zur Verfügung. Nur so können wir auch Metallicfarben (silber, gold, kupfer) anbieten.
Hierbei gibt es keinen Hintergrund. Die Buchstaben und Symbole werden mittels Trägerfolie aufgeklebt.
Ein roter Streifen am Felgenrand würde nur im Klebebereich verdeckt.
Also bitte nur bei gepulverten oder lackierten Felgen anfragen!

Welche Plotterfolie wird verwendet?

Wir benutzen hiefür den Folientyp „Premium“ für Autobeschriftungen und langfristige Außeneinsätze. Je nach Liefermöglichkeiten nutzen wir die Hersteller Avery, Orafol oder vergleichbare Produkte namhafter Hersteller.

Wie wird die Plottfolie aufgeklebt?

Lade Dir hierzu unseren Leitfaden mit Tipps herunter.

Das Material

  • Car Wrapping Folie aus gegossenem PVC
  • extrem lange Haltbarkeit bei fachgerechter Verarbeitung
  • sehr gute Verarbeitungseigenschaften
  • sehr anschmiegsam und flexibel
  • ermöglicht ansatzlose Verklebung selbst großer Fahrzeugflächen
  • Montage am besten mittels Nassverklebung

Die Kosten

Hier kommt es, wie bereits oben erwähnt, zu deutlich mehr Aufwand und viel Handarbeit. Daher werden wir den Plott vermutlich nicht unter 80.- Euro zzgl. Versand anbieten können.

Wo bekomme ich sowas?

Wer Interesse an einem solchen Satz hat, sollte sich per Mail melden.

 

IBC

IBC

Hast Du Interesse an einem individuellen Umbau Deiner Maschine? Dann solltest Du Dich bei uns melden. Wir helfen gerne weiter. Details dazu findest Du unter -> Go Custom!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.