Aktuelle Rückrufe

Aktuelle Rückrufe
otolia_21789165_S.jpg

BMW, Yamaha und Polo rufen Motorräder und NEXO-Helme zurück. Wer eine dieser Marken fährt oder einen Nexo-Helm nutzt, sollte hier weiter lesen:
BMW Rückruf
Radträger kann brechen – Weil der Radträger an der Einarmschwinge brechen kann, ruft BMW weltweit rund 367.000 Modelle der K- und R-Baureihe zum Tausch des Bauteils zurück in die Werkstatt.
Yamaha Rückruf
Yamaha ruft mehrere Modelle wegen Problemen mit der Schaltung zurück. Ein fehlerhaftes Bauteil am Schaltmechanismus kann brechen, dann droht der Ausfall des Getriebes. Vom Yamaha-Rückruf sind mehrere Modelle betroffen. Speziell sind das die MT-09 und MT-09 Tracer (jeweils Typ RN29), XT1200Z/ZE (Typ DP04), YZF-R6 (Typ RJ15) sowie mehrere Varianten der Baureihe XJ6 (Typ RJ22).POLO Rückruf
Bei   einer intern   durchgeführten   Qualitätsprüfung   der   POLO   Produktentwicklung,   wurden Normverschiebungen  an  zwei  NEXO  Helmen  festgestellt.  Die  Dämpfungswerte  des  Schaumstoffs im Wangenbereich können von den hohen POLO Qualitätsanforderungen abweichen. Dies kann im Falle eines Sturzes zu einer unzureichenden Schutzwirkung führen. Dabei handelt es sich um den NEXO  Helm TOURING EVO  und  NEXO
RACE EVO
Beide  Helme  sind  seit  Januar  2015  neu  im Sortiment.  Da  die  Kundensicherheit  bei  POLO  Motorrad  höchste  Priorität  hat,  werden  die
angeführten zwei Helme vorsorglich vom Markt zurückgezogen, um weitere Tests durchzuführen. Um  jegliches  Risiko  auszuschließen,  werden  alle  betroffenen  Kunden  gebeten,  genannte  Helme zurückzusenden   oder   in   einem   POLO-Store   Ihrer   Wahl   zurück   zu   geben.

Ironbrothers

Ironbrothers

Hast Du Interesse an einem individuellen Umbau Deiner Maschine? Dann solltest Du Dich bei uns melden. Wir helfen gerne weiter. Details dazu findest Du unter -> Go Custom!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.